2010 Hagel-Akademie II

II

HAGEL-AKADEMIE IN FELLBACH | 20. APRIL 2010

  • Torsten Werfel, Audatex Deutschland GmbH, Minden Vorstellung von „AudaFusion“
  • Norbert Hermann, AZT Ismaning „Vorziehen zum Lackieren“
  • Rolf Douteil, Douteil Hagelschaden Centrum GmbH & Co. KG, Kamp-Lintfort „Vorziehen zum Lackieren – Nachteile & Vorteile“
  • Georg Müller, HPI-Zentrum GmbH & Co. KG, Grafenau „Innovationen in der Hagelschaden-Reparaturtechnik – Teil 1“
  • Paul Schuller, Dellflex, Schuller GmbH, Friedberg „Innovationen in der Hagelschaden-Reparaturtechnik – Teil 2: Induktionswärme“
  • Markus Niebel, Hagelschaden-Zentrum GmbH, Ulm „Hoch- und höherfeste matte Nano-Kunststoff-Lack-Legierungen – Sind wir mit der sanften Instandsetzung und der Kalkulation nach Hagel-Expert noch „2010-Konform“?“
  • Dominik Denk, Car-Rep-Profiteam Denk GmbH, Zell am Pettenfirst/Österreich „Großflächiges Ausdrücken von Dachlawinen-Schäden“
  • Markus Erzinger, fix-a-ding AG, Aarburg/Schweiz „Wer hat´s erfunden?“
  • Jan Kalvoda, Elementaris Plus AG, Hägglingen/Schweiz „Vergleich der schweizer Kalkulationslisten mit der bundesdeutschen Hagel-Expert-Formel“
  • Marcus Kumeth, KHS Know-How Systems GmbH, Alsdorf „Hagelkatastrophe Lagerplatz – das Massenschaden-Konzept von KHS“